Von Upsets und Comebacks: Die PSC-Rückrunde

Geposted von Craine,
Der Prime Super Cup ist am Dienstag in die Rückrunde der Gruppenphase gestartet. Wie schon die Hinrunde hielt diese ebenfalls einige Upsets und Comebacks parat. Wir verraten euch, welche Erstligisten bereits ausgeschieden sind und welche Underdogs es ins Achtelfinale geschafft haben.
Das Bild zeigt je einen Spieler von ERN ROAR und WeSports.


Die Gruppenphasen-Rückrunde des Prime Super Cups stand der Hinrunde in nichts nach. Neben eindeutigen Stomps und spannenden divisionsübergreifenden Duellen hielt die actiongeladene Konferenzschaltung ebenfalls einige Upsets und Comebacks bereit. Wir verschaffen euch kurz vor dem Start der Achtelfinals einen Überblick über die Teams, die sich für die Knock-Out-Stage qualifizieren konnten.

Ernüchternde Erstligisten: EWI, MOUZ und Unicorns ausgeschieden



Auch der Super Cup hat einmal mehr bewiesen, dass Pokalwettbewerbe ihre ganz eigenen Gesetze haben, denn für einige Erstligisten endete nämlich schon in der Vorrunde der Traum vom Titelgewinn. Entgegen der Erwartungen sind E WIE EINFACH E-SPORTS, MOUZ und sogar der amtierende Prime-League-Champion Unicorns of Love Sexy Edition in der Rückrunde der Gruppenphase ausgeschieden.



Während letztere auch mit denen aus Korea spielenden Sol-min 'Ruby' Lee und Dong-keon 'Winsome' Kim die 0:3-Hinrunde nicht mehr egalisieren konnten, schieden EWI und MOUZ erst in Folge ihres letzten Gruppenspiels aus. Für beide endete der Cup aufgrund des direkten Teamvergleichs mit dem Zweit- bzw. Drittligisten WeSports und den EPIC-DUDES, die damit für zwei weitere Upsets in der Rückrunde sorgten.

Jede Menge Rückrunden-Comebacks



Nach einer jeweils durchwachsenen Hinrunde kämpften sich BIG und GamerLegion mit drei Siegen in der Rückrunde ins Achtelfinale. Letztere sicherten sich gegen TT willhaben sogar den Gruppensieg. Dies gelang auch dem durch einen Def-Loss in Rückstand geratenen Streamer-Quintett NoNeedOrga. Nach drei herausragenden Partien startet das Team um Niklot 'Tolkin' Stüber als First-Seed der Gruppe B in die K.-o.-Phase.



Die beeindruckensten Comebacks der Gruppenphase gelangen jedoch ERN ROAR und mYinsanity. Drittligist ROAR sicherte sich gegen das bis dahin im Cup unbesiegte Eintracht Frankfurt sowie die mit ihrem Champion-Lineup aufspielenden Unicorns den Gruppensieg, ohne ein Game zu verlieren. Gleiches gelang dem 1:2 gestarteten mYinsanity. Die Schweizer Organisation räumte am letzten Spieltag ihre Gruppe von hinten auf und besiegelte so das Ausscheiden von EWI und Black Lion.



Zwei Hauptstadtklubs im Höhenflug



Die einzig noch unbesiegten Teams des Prime Super Cups sind Hertha BSC eSport und Eintracht Spandau. Die Ritter der Zitadelle nutzten ihren Favoritenstatus in Gruppe H für eine Machtdemonstration und machten dort weiter, wo sie in der Hinrunde aufgehört hatten: Erneut fielen die Basen ihrer chancenlos erscheinenden Kontrahenten rund um die 20-Minuten-Marke.

Die alte Dame ließ sich in Gruppe E nicht von SK Gaming Prime beeindrucken, gewann die sechs Hinrundenpartien souverän und verbannte den EU-Mastersteilnehmer damit auf Rang zwei. Nach der vorbildlichen Vorrunde beider Teams werden in den Achtelfinals wohl einmal mehr die über die Grenzen der Hauptstadt hinaus bekannten Hymnen Wo die Havel kreuzt die Spree und Ha Ho He ertönen.

Souveräne Schalker und konstante Knights



Die Kaufland Hangry Knights konnten sich bereits in der Hinrunde der Gruppenphase des Underdog-Titels entledigen und verloren in der Rückrunde allein gegen das scheinbar plötzlich erwachte BIG. Mittlerweile gelten Kai 'TLamp' Schwarzkopf, Simon 'Flay' Menne und Co. als vielversprechendste Zweitligisten des Turniers, die verdient im Achtelfinale stehen.

Auch Vizemeister Schalke 04 Esports qualifizierte sich mit einer souveränen Rückrunde für die K.-o.-Phase des Cups. Trotz ihres erst kürzlich neu zum Team dazugestoßenen Junglers Marc 'Canee' Behrend, verloren die Königsblauen nur ein Spiel der Gruppenphase, in der sie insgesamt zu alter Stärke zurückfanden.



Weitere Informationen zum Prime Super Cup samt Spielplan findet ihr in unserer Coverage.






  • Craine

    Craine

    Alexander Wiechmann
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Deutschland

Kommentare