Keine Änderung der ERL-Streaming-Regelung

Geposted von Craine,
In Absprache mit der Strauss Prime League und anderen European Regional Leagues (ERLs) hat Riot Games entschieden, keine Sonderregelung für NoNeedOrga zu schaffen, die den Spielern das Streaming während der Liveübertragungen der ersten Division erlaubt.
Das Bild zeigt das Logo der Prime League und das von NoNeedOrga.


Gespannt haben wir gemeinsam mit den NNO-Spielern und -Fans auf die Entscheidung von Riot Games bezüglich der Streaming-Situation gewartet. Wir haben uns als Liga bei Riot in den vergangenen Monaten stark dafür eingesetzt, dass die NNO-Spieler unter bestimmten Voraussetzungen auch während der Division-1-Broadcasts streamen dürfen und wir gemeinsam eine sinnvolle Lösung für alle Parteien des Prime-League-Ökosystems finden.

Wir sind davon überzeugt, dass NNO die Strauss Prime League besonders in diesem Jahr und auch zukünftig durch die Fannähe seiner Spieler sowie seine starke Verwurzelung in der deutschen League-of-Legends-Szene maßgeblich prägen wird. Ein Beispiel hierfür ist das fesselnde Finale der Summer-Promotion, das zwischenzeitlich mehr als 114.000 Zuschauer:innen live mitverfolgt haben.

Der Entschluss von Riot, an den bisherigen ERL-Regelungen festzuhalten, wurde nach intensiven Gesprächen mit uns und den anderen regionalen Ligen Europas gefasst. Diese Regeln untersagen Spielern während der Übertragungen ihrer jeweiligen Division das Streaming auf jeglichen Plattformen.

Das bedeutet, dass Div-1-Spieler während der Div-1-Broadcasts weiterhin nicht streamen dürfen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für Team-Mitglieder, die weder als Spieler noch als Coaches registriert sind. Die Einführung einer Sonderregelung für NNO beeinflusst demnach eine internationale Spielerschaft. Leider konnte Riot in Absprache mit uns und den anderen europäischen Ligen nicht gewährleisten, dass eine Veränderung der betreffenden Regel für alle Beteiligten fair gewesen wäre.

Auch wenn das nicht unsere Präferenz für die DACH-Region gewesen ist, respektieren wir die Entscheidung von Riot Games. Das Entwicklerstudio hat die Auswirkungen einer solchen Regelung auf das gesamte ERL-Ökosystem genauestens analysiert und bewertet.

Was bedeutet das für NNO?



Diese Regelung schließt jedoch nicht aus, dass die aktuellen Spieler von NoNeedOrga an der Division 1 teilnehmen können. Die Entscheidung liegt hier bei ihnen, ob sie bereit sind, auf das Streamen während der Div-1-Broadcasts zu verzichten. NNO hat uns bestätigt seinen Div-1-Slot für das kommende Jahr zu behalten und uns somit als Team definitiv erhalten zu bleiben. Die genaue Spielerkonstellation NNOs steht allerdings noch aus.

Kommentare