Eintracht Frankfurt übernimmt den Slot von Wave Esports

Geposted von Craine,
Neben NoNeedOrga dürfen wir im Spring Split 2023 ein weiteres neues Team in der ersten Division der Strauss Prime League begrüßen, denn Eintracht Frankfurt wird im kommenden Jahr den Slot von Wave Esports übernehmen. Der dadurch freigewordene Platz in Division 2 geht an die DKB Diamonds.


Die Off-Season ist immer eine Zeit der Veränderungen. In der diesjährigen ändert sich sogar das Teilnehmerfeld der Liga: Im kommenden Jahr wird Eintracht Frankfurt den Div-1-Slot von Wave Esports übernehmen. Nachdem der österreichischen Organisation im Summer Split der Klassenerhalt geglückt ist, entschied sie sich nun ihren Startplatz in der ersten Division zu veräußern, woraufhin die Frankfurter diesen erwerben konnten.

Die SGE beendete die vergangene Zweitligasaison nach einem Best-of-Five-Krimi gegen den späteren Aufsteiger No Need Orga auf dem dritten Platz und verpasste somit nur knapp das Promotion-Tournament. Als eines der Top-Teams in Div 2 hat die Eintracht bereits bewiesen, dass sie in der Strauss Prime League auf Erfolge hinarbeitet.

"Möchten uns schrittweise nach oben arbeiten"



Max Brömel, Leiter Esports bei Eintracht Frankfurt, setzt für die Hessen zunächst das Ziel, sich in der ersten Division zu etablieren: "Wir streben mit dem Fokus auf junge Talente das Erreichen der Playoffs an. Auf lange Sicht sind die Offline-Events der Prime League eine unserer größten Ambitionen. Wir wollen die emotionale Strahlkraft der Eintracht aus anderen Sportarten in den Esports übertragen."

Zunächst müsse man sich jedoch an das neue Umfeld gewöhnen. "Trotz des großen Namens, welchen wir in die Prime League mitbringen, sind wir uns unserer Rolle in dieser bewusst. Wir werden als Underdog starten und möchten uns schrittweise nach oben arbeiten."

Die Vorbereitung der SGE ist laut Brömel in vollem Gange: "Unser Kader für die Saison 2023 steht weitestgehend, und jetzt geht es für uns an die Saisonvorbereitung. Wir müssen unser Trainingslager planen und wichtige Weichen stellen, wie wir in der ersten Liga sportlich auftreten möchten."

Eine Nachricht an die rivalisierende Eintracht aus Spandau hat der Frankfurter Verantwortliche auch noch parat: "Die denken ein Mannschaftsbus ist cool? Wir haben ein ganzes Stadion! Spaß beiseite – die Namensgetriebene 'Rivalität' zwischen beiden Teams ist sicherlich vorhanden. Spandau ist ein wichtiges Projekt für den deutschen Esports, das haben sie im vergangenen Jahr bewiesen. Das Ziel ist es aber nicht, uns an ihrem Erfolg hochzuziehen, sondern gemeinsam mit ihnen an der Entwicklung der Liga zusammenzuarbeiten."

DKB Diamonds ziehen in die zweite Division ein



Den durch Frankfurts Aufstieg freigewordenen Slot in Division 2 übernehmen die DKB Diamonds, die sich bereits in der dritten Division beweisen konnten. Die DKB Diamonds arbeiten eng mit der esports player foundation zusammen und gelten als eine der größten E-Sport-Talentschmieden der DACH-Region. Zugunsten des Div-2-Platzes geben die Diamonds ihren Platz in der dritten Division der Strauss Prime League ab.

Im Frühjahr 2023 startet die Strauss Prime League in die nächste Saison. Ab Start des Spring Splits Mitte Januar könnt ihr alle Spieltage wieder live auf unserem Twitch- oder YouTube-Kanal verfolgen. Um bis dahin auf dem Laufenden zu bleiben, solltet ihr unbedingt unsere Social Media Accounts im Auge behalten. Die neuesten Updates findet ihr auf Twitter, Instagram und unserem Discord-Server.

Kommentare